Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28. Juni 2022, 19:21
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: BIVA-Pflegeschutzbund warnt vor Wiederholung der Isolation vom letzten Jahr

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  Infos + Meinungsaustausch (Forum)
| |-+  Information & Recht
| | |-+  Qualität, Forschung & Tipps
| | | |-+  Bewertung von Heimen & Pflegediensten
| | | | |-+  HGZ: Hamburger Gesundheitsnetz plant Kompass für Pflegeheime
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: HGZ: Hamburger Gesundheitsnetz plant Kompass für Pflegeheime  (Gelesen 6308 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.654


« am: 17. Juli 2007, 15:14 »

Pressemitteilung von: PCG pro consilio AG

Hamburger Gesundheitsnetz demnächst mit Kompass für Pflegeheime

(openPR) - Das Hamburger Gesundheitsnetz entwickelt seit Beginn des Jahres ein Bewertungssystem für Pflegeheime. Es basiert auf einem Leitfaden des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 'Auf der Suche nach einem Heim.' Der Leitfaden enthält eine über 30 Seiten lange Checkliste, die es Angehörigen und Betroffenen erleichtern soll, bei der Suche nach einem Heimplatz eine gute Wahl zu treffen.

Herr Dr. Steinberg, Geschäftsführer des Hamburger Gesundheitszentrums, einer Managementgesellschaft von Ärzten, Pflegediensten und Apotheken im Hamburger Gesundheitsnetz, die u.a. im Entlassungsmanagement engagiert ist, äußert sich zu dem Projekt wie folgt: "Die Verantwortung für Überleitungen von Patienten aus Krankenhäusern in den stationären Bereich setzt voraus, dass dem Casemanagement im klinischen Bereich zuverlässige Entscheidungsinstrumente zur Verfügung stehen. Auch Hausärzte, die von Angehörigen angesprochen werden, müssen auf transparente Entscheidungskriterien zurückgreifen können, wenn sie eine Empfehlung aussprechen sollen.

Der Leitfaden des Ministeriums ist ein guter Ansatz. Allerdings: In Hamburg haben wir über 200 Pflegeheime. Da kann nicht der Angehörige mit seiner Checkliste loslaufen und alles selbst testen. Wir brauchen eine Vorauswahl."

Das Projekt wird von Pflegeexperten und Ärzten des Hamburger Gesundheitszentrums betreut. Dr. Steinberg: "Die Checkliste des Bundesministeriums musste in ein messbares, bewertbares und darstellbares Instrument umformuliert werden. Unsere Projektarbeit ist im Wesentlichen abgeschlossen. Wir werden die Arbeitsergebnisse kurzfristig mit dem Seniorenbeirat der Freien und Hansestadt abstimmen und dann mit der Befragung bei Pflegeheimen noch in diesem Jahr beginnen.

Im Ergebnis wird es einen Heimkompass geben. Unsere Absicht ist es, die Aktivitäten in 2008 auf alle deutschen Städte über 250.000 Einwohner auszudehnen. Dann wird es auch einen 'Heimkompass Berlin', einen 'Heimkompass München', einen 'Heimkompass Stuttgart', einen 'Heimkompass Köln' und so weiter geben. Wenn wir alle Großstädte in unser Konzept einbeziehen, werden wir etwa 20 Prozent der deutschen Bevölkerung unser Instrument an die Hand geben können und über 2000 Pflegeheime im Blick haben. In einem dritten Schritt könnte die gesamte Bundesrepublik abgedeckt werden.

Das Projekt ist sehr aufwendig. Wir verhandeln derzeit mit Sponsoren, die unsere Idee gut finden und mit ihrem Namen verbinden wollen. Vorbild ist der 'Michelin' für Hotels und Restaurants. Geplant sind eine Internetplattform und regionalisierte Druckerzeugnisse, um die Ergebnisse zu verbreiten. Unser Ziel ist es, für Betroffene endlich die notwendige Markttransparenz zu schaffen."

[Weitere Infos finden Sie bei "PCG pro-consilio" >>]

Quelle: http://openpr.de/news/146701.html



Aktuell:  16.01.2009 - Bei telefonischer Nachfrage erläuterte Herr Krehl, der zuständig für das Projekt ist, dass die Vorbereitungen noch nicht abgeschlossen sind. Ein genauer Termin könne noch nicht genannt werden. Er rechne mit der Fertigstellung in circa drei Monaten.
« Letzte Änderung: 16. Januar 2009, 14:02 von admin » Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.033 Sekunden mit 22 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2020 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it