Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. Oktober 2019, 05:59
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: 100% kostenfreie PDF Creator und PDF Converter [HIER klicken >>]

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  ALLGEMEINES
| |-+  Alles mögliche ...
| | |-+  Ideen & Anregungen (Heimmitwirkung) (Moderator: admin)
| | | |-+  "Snoezeln" mobil
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: "Snoezeln" mobil  (Gelesen 5372 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.430


« am: 15. Juli 2010, 11:55 »

Pflege- und Altenheim erhält "Snoezelwagen"

Von: Angelika Fröhling
Seit vergangener Woche fahren Pflegende und Sozialarbeiter des Pflege- und Altenheims Gerricusstift in Düsseldorf-Gerresheim mit einem großen, vielfältig bestückten "Snoezelwagen" durch die Gänge. Ziel ist es, Bewohnern, die überwiegend im Bett liegen und häufig auch an Demenz erkrankt oder bewusstseinsgetrübt sind, für einige Zeit Wohlbefinden zu

Der Snoezelwagen kann eine tolle Stimmung kreieren.
verschaffen.

Eine Spenderin, die gerne anonym bleiben möchte, hatte der Bürgerstiftung Gerricus 650 Euro gespendet, damit diese für das Pflege- und Altenheim einen Snoezelwagen anschafft. Remy Reuter, der Leiter des Gerricusstifts, ist froh, dass das Pflege- und Altenheim nun über solch einen Wagen verfügt: "Wir können nun immobile Bewohner in ihren Zimmern betreuen und ihnen eine individuelle Therapie zukommen lassen. Der Snoezelwagen bzw. die Angebote, die er transportiert, steigern die Lebensqualität der Bewohner, weil sie positive Erinnerungen wecken, auch wenn wir die Bewohner mit Worten nicht mehr erreichen können."
 
Das Wort "snoezelen" stammt aus dem Niederländischen. Es setzt sich aus den Wörtern "snuffelen" (schnuppern, schnüffeln) und "doezelen" (dösen, schlummern) zusammen. In den 70er Jahren wurde von den Niederländern Jan Hulsegge und Ad Verheul eine Therapie entwickelt, die durch ausgesuchte Reize, dargeboten in einer behaglichen, entspannenden Atmosphäre, wohlige Gefühle erzeugen soll. Sinn dieser Methode ist es, eine Kommunikation auf non-verbaler Ebene zu ermöglichen und Menschen über ihre Gefühle zu erreichen.
 
Der Snoezelwagen ist u.a. ausgestattet mit einer Drehkugel, einem Farbwechsler, einem CD-Player und einem Aromatherapiegerät Dies hat – je nach Einsatz der Medien – eine anregende oder auch eine beruhigende Wirkung auf den Pflegebedürftigen. In seiner gewohnten Umgebung erfährt der bettlägerige Bewohner mit Hilfe des Snoezelenwagens stimulierende Farb-, Duft- und Lichteffekte. Der Einsatz von beruhigender Musik z.B. Vogelzwitschern oder Meeresrauschen lässt Erinnerungen aufkommen, die verschüttet waren und nun in das Gedächtnis zurück schwappen und ein wohliges Gefühl hinterlassen. Anregung der Sinne durch Düfte können individuelle Ereignisse lebendig werden lassen.

Quelle: =55&tx_ttnews[backPid]=1&cHash=92e6b39719]http://www.buergerstiftung-gerricus.de - Pressemitteilung 14.07.2010
Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.053 Sekunden mit 21 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2019 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it