Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. August 2019, 01:55
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: 100% kostenfreie PDF Creator und PDF Converter [HIER klicken >>]

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  AKTUELLES / NEWS
| |-+  Aktuelle Meldungen & Hinweise
| | |-+  TV / Rundfunk-Sendungen
| | | |-+  NDR - 45Min "Kostenfalle Pflege"
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: NDR - 45Min "Kostenfalle Pflege"  (Gelesen 4594 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.412


« Antworten #1 am: 12. Juni 2015, 12:13 »

Wiederholungen dieser Sendung ...

- 05.06.2015 | 20:15 Uhr | 3sat
- 21.06.2015 | 23:15 Uhr | PHOENIX   
- 24.06.2015 | 02:15 Uhr | PHOENIX   
- 27.06.2015 | 03:30 Uhr | PHOENIX
« Letzte Änderung: 12. Juni 2015, 12:14 von admin » Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.412


« am: 04. April 2014, 01:41 »

NDR Fernsehen 45MIN Mo., 07.04.2014, 22:00 Uhr

Kostenfalle Pflege: Dokumentation

Zweieinhalb Millionen Deutsche brauchen Pflege, weil sie krank sind oder dement. Für die alten Menschen und ihre Angehörigen eine enorme Belastung - auch finanziell. Oft reichen die Ersparnisse nicht mal für die Kosten im Heim. Schon heute sind 40 Prozent der Pflegebedürftigen auf das Sozialamt angewiesen, Tendenz: steigend.



Quelle: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Kostenfalle-Pflege,sendung61664.html + http://youtu.be/Bpk9GPp_Dto?t=18m12s


[NDR TV-Beitrag >>]    [NDR-Dossier >>]

"Meine Mutter war immer eine sparsame Frau", erzählt Rainer Schuck. "Von ihrer kleinen Rente hatte sie 35.000 Euro zur Seite gelegt. Doch nach zweieinhalb Jahren im Heim ist das Geld aufgebraucht." Es kam noch schlimmer für Rainer Schuck: Kurz darauf meldete sich die Kommune bei dem Familienvater, weil er Unterhalt für seine Mutter bezahlen soll - für ihn eine Ungerechtigkeit. "Ich habe drei Kinder groß gezogen. Das ist doch ein Stück Deutschland", erklärt er. "Was ist denn mit all jenen, die keinen Nachwuchs haben? Da springt doch auch der Staat ein!"

Bei der häuslichen Pflege sieht es ebenfalls schlecht aus. Renate Ziegler aus Hamburg zum Beispiel betreut ihre kranke Mutter seit fünf Jahren. Doch dafür zahlt sie einen hohen Preis: Wegen der Pflege ihrer Mutter musste die Heilpraktikerin erst ihren Beruf und dann die eigene Wohnung aufgeben. Und die wenigen Hundert Euro, die vom Pflegegeld der Mutter übrig bleiben, reichen nicht zum Leben. Gleichzeitig setzen private Unternehmen mit der Pflege jedes Jahr Milliarden Euro in Deutschland um. Wie passt das zusammen?

Ein Jahr lang haben Carsten Rau und Hauke Wendler an ihrer Dokumentation zu einem Thema gearbeitet, das Experten längst als eines der größten Probleme der Republik einstufen. Anhand verschiedener, teils dramatischer Einzelfälle erklären die Autoren, was bei der Pflege falsch läuft und wo das System zusammenzubrechen droht. Denn schon in wenigen Jahrzehnten werden in Deutschland nicht zweieinhalb, sondern vier Millionen Menschen auf Pflege angewiesen sein.

Mitwirkende

Autor/in: Carsten Rau,  Hauke Wendler,  
Redaktion: Sabine Reifenberg,  
Regie: Hauke Wendler,  Carsten Rau

Quelle: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Kostenfalle-Pflege,sendung61664.html



Zitat
Was tun, wenn Eltern zum Pflegefall werden?

Manche Pflegefälle treten von heute auf morgen ein. Andere sind im Vorwege absehbar. Die meisten Kinder sind jedoch auch nicht darauf vorbereitet, wenn ihre alten Eltern pflegebedürftig werden. Welche Vorbereitungen kann jeder von uns, für sich selbst und für Angehörige treffen? Wie lässt sich etwa für die alten Eltern ein gutes Heim finden? Was bedeutet es, selbst zu pflegen? Reinhard Leopold von der Angehörigen-Initiative "Heim-Mitwirkung" gibt nützliche und umfassende Tipps zum Thema. ...

[zum Text-Beitrag >>]


Quelle: http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Was-tun-wenn-Eltern-zum-Pflegefall-werden,pflege393.html



Deutschlandradio Kultur, Sendung vom 07.04.2014

Pflege im Alter
"Bei den Kosten verschätzt man sich wahnsinnig"


Hauke Wendler über seine TV-Doku "Kostenfalle Pflege" -
Moderation: Katrin Heise


Pflegebedürftige und ihre Angehörigen kämpfen mit eklatanten finanziellen Problemen, sagt Hauke Wendler. Der TV-Autor beklagt, dass das Thema in der Öffentlichkeit gar nicht wahrgenommen werde. ...


[Rundfunkbeitrag anhören >>]

Quelle: http://www.deutschlandradiokultur.de/pflege-im-alter-bei-den-kosten-verschaetzt-man-sich.954.de.html?dram:article_id=282237



VERSORGUNG DER ANGEHÖRIGEN
Wenn die Pflege der Eltern die Kinder ruiniert


Quelle: Hamburger Morgenpost, 07.04.2014



Wenn das Alter zur Armutsfalle für Betroffene wird

Die Dokumentation "45 Min – Kostenfalle Pflege", die der NDR am Montagabend zeigt, beleuchtet ein gewaltiges Problem: das unterfinanzierte deutsche Pflegesystem.


Quelle: http://www.abendblatt.de/kultur-live/tv-und-medien/article126643720/Wenn-das-Alter-zur-Armutsfalle-fuer-Betroffene-wird.html, 07.04.2014



Starke NDR-Dokumentation zur „Kostenfalle Pflege“

Quelle: http://www.noz.de/deutschland-welt/medien/artikel/465194/starke-ndr-dokumentation-zur-kostenfalle-pflege

* NDR-45Min_Was tun, wenn Eltern zum Pflegefall werden_140407.pdf (93.76 KB - runtergeladen 287 Mal.)
« Letzte Änderung: 26. Juli 2016, 18:13 von admin » Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 20 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2019 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it