Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28. Juni 2022, 17:45
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: BIVA-Pflegeschutzbund warnt vor Wiederholung der Isolation vom letzten Jahr

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  Infos + Meinungsaustausch (Forum)
| |-+  Information & Recht
| | |-+  Qualität, Forschung & Tipps
| | | |-+  Alterssurvey
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Alterssurvey  (Gelesen 5845 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.654


« Antworten #1 am: 09. September 2010, 20:20 »

Familienministerin Schröder redet sich weiterhin Pflegezeit schön

Die Ergebnisse des Alterssurvey sind wieder einmal ein Anlass für die Familienministerin Schröder auf die große familiäre Pflegebereitschaft hinzuweisen. Damit verteidigt sie einmal mehr die Notwendigkeit ihres Pflegezeitmodells. Die Studie zeigt aber auch, dass die zunehmende Mobilität innerhalb der Familien die Beziehungen und Lebensformen verändert. Und das passt nun gar nicht zu dem Modell der Familienministerin. Denn damit das Modell aufgeht, muss der Pflegebedürftige möglichst nahe bei seinem pflegenden Angehörigen wohnen. Denn sonst ist es gar nicht möglich weiterhin in Teilzeit tätig zu sein und gleichzeitig die Pflege zu übernehmen.

Eine Familienpflegezeit, wie die von Ministerin Schröder vorgeschlagen, ignoriert die Realität und reicht noch lange nicht aus. Einige meistern den Spagat zwischen der Vereinbarkeit von beruflichem Engagement, eigener Kindererziehung und der häuslichen Pflege. Aber unter welchen Bedingungen?

Wir fordern deshalb, die pflegenden Angehörigen mehr in den Blick zu nehmen, ausreichend alternative Unterstützungs- und Entlastungsangebote vorzuhalten und den Zugang zu Informationen zu erleichtern. Eine große Kluft tut sich auf zwischen dem gesetzlichen Anspruch und dem Wissen darum. 55 Prozent der Befragten ist die Möglichkeit zur bisherigen 6-monatigen Pflegezeit nicht einmal bekannt, so das Ergebnis einer Erhebung der Charité Berlin. Auch wissen wir bisher nicht wie diese überhaupt angenommen wird. Aber die Familienministerin plant schon ein Fortsetzungsprogramm.

Es besteht ein erhebliches Informationsdefizit aber auch ein Mangel an alternativen Angeboten. Dies gilt es anzupacken.

Quelle: Pressemitteilung Elisabeth Scharfenberg MdB, Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen, 08.09.2010
Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Multihilde
Multiplikator
Hero Member
***
Beiträge: 515


Hinsehen und reagieren ist wichtig....


« am: 08. September 2010, 13:55 »

Alterssurvey

Kristina Schröder: "Immer mehr Menschen in Deutschland wollen sich Zeit für Verantwortung nehmen"

Deutscher Alterssurvey belegt starken Zusammenhalt zwischen den Generationen / Bedeutung der Pflege in der Familie wächst

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, hat heute (Mittwoch) in Berlin die Ergebnisse der dritten Welle des Deutschen Alterssurvey vorgestellt. Die Untersuchung gibt einen Überblick über die Lebenssituation älterer und alter Menschen in Deutschland. Zentrales Ergebnis: Es gibt keinen Konflikt der Generationen - der Zusammenhalt im Familien- und Freundeskreis ist für Ältere weiterhin von zentraler Bedeutung.

"Der Alterssurvey zeigt deutlich: Jung und Alt unterstützen sich in vielen Bereichen und nehmen sich Zeit für Verantwortung. Das macht mir Mut, dass wir den demografischen Wandel erfolgreich gestalten können", sagt Bundesfamilienministerin Kristina Schröder. "Trotz zunehmender Mobilität sind Familien nach wie vor füreinander da. Das ist vor allem für ältere Menschen wichtig, die der Pflege bedürfen. Deshalb werden gerade sie und ihre pflegenden Angehörigen von der Familienpflegezeit profitieren, die ich einführen möchte," so Kristina Schröder.

Der Deutsche Alterssurvey (DEAS) ist eine seit 1996 existierende, bundesweit repräsentative Befragung. Sie wird vom Bundesfamilienministerium gefördert und gibt einen dauerhaften Überblick über die Lebenssituation und Lebensplanungen von Menschen in der zweiten Lebenshälfte (40 Jahre und älter). Wesentliche Ergebnisse der dritten Befragungswelle des Alterssurvey sind:
    * 2008 kümmerte sich jeder Siebte zwischen 40 und 65 Jahren um einen hilfe-
      und pflegebedürftigen Menschen. Jeder Dritte davon sorgte für einen nahen
      Angehörigen mit Pflegebedarf und immerhin jeder Fünfte für jemanden
      außerhalb des engsten Familienkreises.
    * Gerade ältere Menschen wollen sich engagieren: 28 Prozent der 40- bis
      85-Jährigen, die nicht Mitglied eines Vereins, einer Gruppe oder
      Organisation sind, wären an einem Engagement interessiert.
    * 61 Prozent der 70- bis 85-Jährigen sind verheiratet - so viele wie noch
      nie, 89 Prozent haben Kinder und 77 Prozent Enkelkinder.
    * Gegenwärtig finden die meisten 40- bis 85-Jährigen emotionale Nähe und
      Unterstützung bei ihren Partnerinnen oder Partnern und ihrer Familie.
      Parallel dazu wächst die Bedeutung von Freundschaft, Nachbarschaft und
      Kollegenkreis.

Weitere Ergebnisse finden Sie in der Broschüre "Altern im Wandel. Zentrale Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys (DEAS)", die über das Bundesfamilienministerium zu beziehen ist. Informationen zur Politik der Bundesregierung für ältere Menschen finden Sie im Internet unter www.bmfsfj.de

Quelle: Pressemitteilung vom 08.09.2010 http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Presse


siehe auch


http://www.dza.de
und
http://www.dza.de - pdf (50 KB)

sowie

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationen,did=158272.html
« Letzte Änderung: 08. September 2010, 17:04 von Multihilde » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 22 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2020 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it