Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
01. Dezember 2021, 11:44
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: BGH stärkt Verbraucherrechte von Pflegeheimbewohnern

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  Infos + Meinungsaustausch (Forum)
| |-+  Gruppen-Foren
| | |-+  Personal: Pflege- & Assistenzkräfte
| | | |-+  Zu wenig Nachtwachen in deutschen Pflegeheimen
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Zu wenig Nachtwachen in deutschen Pflegeheimen  (Gelesen 4811 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.608


« Antworten #1 am: 21. April 2015, 11:12 »

Riskante Nächte im Pflegeheim
In vielen Einrichtungen gibt es zu wenige Nachtwachen


In vielen Pflegeheimen arbeiten viel zu wenig Nachtwachen, teilweise ist eine Pflegekraft für 90 Bewohner verantwortlich. Die bayerische Pflegeministerin will das jetzt ändern.

Quelle: http://www.swr.de/report/... + https://youtu.be/spvOGGDcIlo



Bayerisches Fernsehen | Die Story 30.03.2015

Nachts im Pflegeheim


Nachts sind Pflegekräfte besonders gefordert. Denn sie sind ziemlich allein. In manchen Einrichtungen ist eine Pflegekraft für bis zu 90 Bewohner zuständig. Menschenwürdige Pflege ist so kaum möglich.


Quelle: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/ + https://youtu.be/LIl-2lRAuEQ
Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Multihilde
Multiplikator
Hero Member
***
Beiträge: 515


Hinsehen und reagieren ist wichtig....


« am: 07. April 2015, 11:26 »

Nachtdienst heute:
Finsteres Kapitel stationärer Altenpflege


Die Personalausstattung der  Nachtdienste  in Heimen  ist so knapp bemessen, dass wir von einem Notdienst sprechen sollten.  Selbst im Mittelalter war der Personalschlüssel der Nachtwachen besser als heute. Der Pflege-SHV hat den  Nachtdienst zum Brennpunktthema erklärt und fordert Soforthilfe.  ...

... Heute geht das nur deshalb, weil es üblich wurde, unruhige Bewohner medikamentös so einzustellen, dass sie  ruhig in ihren Betten liegen bleiben. ...

... Einige werden jetzt entgegnen, dass längst nicht jeder Heimbewohner  Neuroleptika oder Sedativa bekommt.  Ein Großteil der Heimbewohner fällt tatsächlich eher durch Depression auf. Ohne Antrieb sitzen  diese herum und lassen sich nur schwer für etwas begeistern.  Viele würden am liebsten gar nicht mehr aufstehen und in ihren Betten liegen bleiben, bis es endlich vorbei ist. ...

... Für fast alle Bewohner ist das Heim die letzte Station in ihrem Leben. Manche kommen kurz vor dem Tod noch ins Krankenhaus. Die meisten sterben jedoch – häufig in der Nacht – ohne das jemand ihre Hand hält oder in der Nähe ist.  ...

[vollständiges Bericht lesen >>]


Quelle: http://pflege-prisma.de/nachtdienst-heute-finsteres-kapitel-stationarer-altenpflege/
« Letzte Änderung: 21. April 2015, 11:59 von admin » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 20 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2020 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it