Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. Oktober 2019, 04:53
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: 100% kostenfreie PDF Creator und PDF Converter [HIER klicken >>]

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  ALLGEMEINES
| |-+  Alles mögliche ...
| | |-+  Cartoons, Humor, Karikaturen, Musik etc.
| | | |-+  MARKTLÜCKE: Winterreifen für Rollatoren ...
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: MARKTLÜCKE: Winterreifen für Rollatoren ...  (Gelesen 4576 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.432


« am: 07. Januar 2016, 17:03 »

Zitat
TACH AUCH
Marktlücke
VON DOMINIK ALBRECHT

Die Redaktion wird täglich mit Pressemitteilungen jeglicher Art bombardiert. Interview-Angebote mit Brad Pitt oder die Umfrageergebnisse zum Bild des Traummanns der modernen Frau.

Und doch gibt es sie: die Perlen unter den Werbe-Mails. Wie die Markteinführung des ersten Winterreifens für Rollatoren. Ein spezielles Rad, das durch seine „weiche und stoßabsorbierende Materialmischung für das Gehen auf holprigen Wegen und Glätte konzipiert wurde“. Die Nachricht wird eine Welle der Erleichterung unter den Senioren ausgelöst haben, die sich bei Glätte doch sonst immer den Gefahren des Blitzeises auf Gehwegen schutzlos ausgeliefert sahen. Das Paket wird von der Standheizung für die Griffe abgerundet. Bald schon können die gewohnten 40 Kilometer pro Stunde auch im Winter erreicht werden.

Vielleicht winken Subventionierungen der Stadt für die Anschaffung des ausklappbaren Schneepfluges, da so jeder Rentner dem Streufahrzeug Arbeit abnimmt. Bald wird der demografische Wandel auch in der Tuning-Szene ankommen. Es wird schließlich nur eine Frage der Zeit sein, bis die tiefergelegten Rollatoren mit Unterkorbbeleuchtung und Carbon-Gestänge die winterlichen Straßen unsicher machen werden. Und wenn Väterchen Frost sich verabschiedet, geht auch bald die Rollatoren-Cross-Meisterschaft los, und die Spikes werden aufgezogen. In der Stadt hat mittlerweile der Rollatoren-Adel die Slicks aufgezogen und fährt mit der Gucci-Sonnenbrille möglichst auffällig an den Eiscafés der Republik vorbei.

Gleichzeitig muss aber gerade in dieser Zeit des Umbruchs die Polizei noch wachsamer sein, wenn sie nicht der illegalen Rollatoren-Raser-Szene Tür und Tor öffnen will. Aber gönnen wir ihnen den Spaß. Der Staat wird früh genug seinen Teil vom Kuchen abhaben wollen und die Rollatoren-Maut für Gehwege einführen.
Quelle: www.weser-kurier.de, 07.01.2016
Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 20 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2019 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it