Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
09. Juli 2020, 11:59
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: 100% kostenfreie PDF Creator und PDF Converter [HIER klicken >>]

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  Infos + Meinungsaustausch (Forum)
| |-+  Gruppen-Foren
| | |-+  Gewalt / Mißstände in Pflege & Betreuung
| | | |-+  Schwere Vorwürfe gegen Pflegeheimbetreiberin auf Norderney und in Hedemünden
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Schwere Vorwürfe gegen Pflegeheimbetreiberin auf Norderney und in Hedemünden  (Gelesen 2939 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.544


« am: 28. Juni 2016, 23:18 »

Zitat
Pflegeheim-Leitung unter Verdacht

Norderney·Aurich. Nach einer Anzeige gegen die Leitung eines Pflegeheims auf Norderney ermittelt die Staatsanwaltschaft Aurich wegen fahrlässiger Körperverletzung. Dabei gehe es um pflegerische Versäumnisse, so die Behörde.

Zuvor waren neue Einzelheiten über schwere Missstände in dem Heim bekannt geworden. Demnach hatte ein Prüfbericht bereits 2011 gravierende Mängel bei der Betreuung aufgelistet. Kontrolleure der Heimaufsicht seien damals zu dem Ergebnis gekommen, dass die Zustände eine Gefahr für die Bewohner seien.

Der Landkreis kündigte an, die Vorwürfe genau zu untersuchen. Die Betreibergesellschaft des Heims ist insolvent, das Haus soll an einen Investor verkauft werden.
Quelle: www.weser-kurier.de, 09.07.2016



Zitat
Missstände im Pflegeheim
Staatsanwalt ermittelt auf Norderney

Norderney·Aurich. Nach Berichten über schwere Missstände im Pflegeheim „Inselfrieden“ auf der Nordseeinsel Norderney hat sich die Justiz eingeschaltet. Die Staatsanwaltschaft habe ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet, sagte am Dienstag ein Sprecher der Behörde im ostfriesischen Aurich. Konkrete Angaben zu den Beschuldigungen machte er nicht.

Der NDR hatte zuvor über Strafanzeigen von Angehörigen mehrerer Heimbewohner berichtet. Danach hat es in dem Pflegeheim mit Fotos dokumentierte Missstände wie unzureichende medizinische Versorgung und lüc-kenhafte Betreuung gegeben. Zudem habe das Personal nicht ausgereicht, für das Heim sei Mitte Juni Insolvenz beantragt worden.

Nach weiteren NDR-Angaben war das Heim noch im Januar bei einer Kontrolle positiv aufgefallen. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen und die Heimaufsicht hätten der Einrichtung die Note 1,1 gegeben.

Erst im Mai seien dann technische und pflegerische Mängel festgestellt worden. Zeitweise habe die Verlegung von 20 Bewohnern in ein anderes Heim im Raum gestanden. Derzeit könne der Betrieb aber mit Hilfe von Fachkräften aus anderen Heimen und Ehrenamtlichen am Laufen gehalten werden, berichtet der NDR.
Quelle: www.weser-kurier.de, 28.06.2016



Zitat
NDR fernsehen - Hallo Niedersachsen - 27.06.2016 19:30 Uhr
Vorwürfe gegen Seniorenheim "Inselfrieden"

Das Seniorenheim "Inselfrieden" auf der Insel Norderney hat Insolvenz angemeldet. Es hatte zuvor Beschwerden von Angehörigen über mangelhafte Pflege gegeben.

[TV-Beitrag ansehen >>]

Quelle: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Vorwuerfe-gegen-Seniorenheim-Inselfrieden-,hallonds33566.html


Zitat
Heimaufsicht prüft nun auch Personalsituation
"Haus der Heimat" in Hedemünden nach Untreue-Vorwürfen verschärft im Visier des Landkreises

Der Staatsanwalt ermittelt wegen Untreue - schon seit Oktober. Auch die Heimaufsicht hat das Haus der Heimat, eine Facheinrichtung für psychisch kranke und alte Menschen, im Visier. Jetzt auch hinsichtlich des Personals. Gerade wieder war die Heimaufsicht zu einer weiteren überraschenden Prüfung im Haus.

Hedemünden. Beschwerden gab es schon lange. Im Frühherbst hatten mutmaßlich Mitarbeiter einen langen Beschwerdebrief an Behörden und Medien versandt und aufgelistet, was alles schief laufe in der Einrichtung. ...
Quelle: http://www.goettinger-tageblatt.de/Region/Hann.-Muenden/Haus-der-Heimat-in-Hedemuenden-nach-Untreue-Vorwuerfen-verschaerft-im-Visier-des-Landkreises, 17.01.2016


Zitat
Strafanzeige gegen Haus der Heimat

Hedemünden. Der Landkreis Göttingen spricht von Zweifeln an der Zuverlässigkeit der Betreiberin des Hauses der Heimat.

Der Landkreis Göttingen als Heimaufsicht hat bei der Staatsanwaltschaft Göttingen Strafanzeige erstattet gegen die Betreiberin des Hauses der Heimat in Hedemünden, die Haus der Heimat GmbH. Zur Begründung sagt der Landkreis, es bestünden Zweifel an der Zuverlässigkeit der Betreiberin. Das Haus der Heimat ist eine Facheinrichtung für chronisch und psychisch erkrankte Menschen. ...

... Die Geschäftsführerin der Haus der Heimat GmbH, Bettina Keuthen, hat die Vorwürfe, es gebe Missstände in der Einrichtung in Hedemünden, im Gespräch mit der HNA zurückgewiesen. Nachdem in mehreren anonymen Schreiben Behauptungen aufgestellt worden seien, die kreditgefährdend sind, habe sie über ihren Anwalt Strafanzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstatten lassen – wegen Verleumdung und Kreditgefährdung. ...
Quelle: http://www.hna.de/lokales/hann-muenden/strafanzeige-gegen-haus-heimat-5827879.html, 09.11.2015
« Letzte Änderung: 10. Juli 2016, 23:29 von admin » Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.293 Sekunden mit 21 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2019 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it