Investitionskosten in Heimen

<< < (3/3)

admin:
Die beiden großen Parteien äußern sich zu dem Thema "Geplanten Einsparungen der Investitionskosten für Pflegeeinrichtungen". Hier lesen Sie die gefundenen Informationen von

SPD:      "Keine ad-hoc-Streichung der Pflegeinvestitionen"CDU:      "Pflegebedürftige dürfen nicht übermäßig belastet werden!"
Von der FDP und von Bündnis 90 / Die Grünen war leider nicht im Internet zu finden.  ???

admin:
Einen "Skandal" nennt es der Chef der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege, Burkhard Schiller, daß die Förderung der stationären Altenhilfe wegfallen soll.

Näheres im WK-Artikel (als Zitat hier herunterladbar).

admin:
Nachdem der Bremer Senat am 29.11. die
(mehr Info) Aufhebung der Investitionskosten-Förderung im Bereich der Dauerpflege beschlossen hatte wird Kritik selbst von Politikern laut.  ::)

Einsparungsbemühungen erscheinen zu Zeiten leerer Kassen für jeden logisch und nachvollziehbar. Wer aber die Situationen in den Alten- und Pflegeheimen kennt, weiß auch, daß sich schon jetzt die Versorgung immer häüfiger von "nicht optimal" zu "unhaltbar" entwickelt.  >:(

Heimträger versuchen den bisherigen Einsparzwängen durch Gründung von Leih- und Zeitarbeitsfirmen zu begegnen, in die die Beschäftigten unter massiven Lohneinbußen hineingenötigt werden. Daß sich das nicht positiv auf die Pflegequalität auswirken kann, müßte jedem klar sein.

Es ist sicher gut, neue Konzepte, wie z.B. Demenzwohngemeinschaften o.ä., zu fördern. Wenn dies allerdings zu Lasten klassischer Altenheime gehen soll, scheint das der falsche Ansatz.

Näheres im WK- bzw. WR-Artikel (als Zitat hier herunterladbar).

admin:
Der neue Artikel im Bremer "Weser Kurier" stellt die politischen Hintergründe dar und informiert über die Gegenwehr der Träger der Einrichtungen.

Näheres siehe den hier als Zitat herunterladbaren Artikel.

admin:
BREMEN: Investitionskostenförderung für Heime gestrichen

 >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( :(
Das Bremer Sozialresort plant bestimmte Subventionen für Heime mit Dauerpflege zu streichen. Dadurch wird künftig der Heimplatz um bis zu 340 Euro im Monat teurer!

Näheres im WK-Artikel (als Zitat hier herunterladbar).

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete