Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. Februar 2024, 22:53
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: BGH stärkt Verbraucherrechte von Pflegeheimbewohnern

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  Infos + Meinungsaustausch (Forum)
| |-+  Wohnen im Alter
| | |-+  Das intelligente Heim
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Das intelligente Heim  (Gelesen 5221 mal)
Multihilde
Multiplikator
Hero Member
***
Beiträge: 515


Hinsehen und reagieren ist wichtig....


« am: 23. November 2008, 09:49 »

Das intelligente Heim - Ablaufoptimierung, kurze Wege, Entbürokratisierung -
neue Broschüre


Die neue Broschüre stellt Inhalte und Ergebnisse des Bundesprogramms "Das intelligente Heim - Ablaufoptimierung, kurze Wege, Entbürokratisierung" vor. Die elf geförderten Projekte erproben moderne Technik und zukunftsweisende Architektur mit dem Ziel, älteren Menschen ein zufriedenes und selbst bestimmtes Leben zu ermöglichen - auch dann, wenn die Rüstigkeit bereits eingeschränkt ist. Unter dem Motto "Die Technik ist für die Menschen da, nicht umgekehrt" bezieht das Programm auch herkömmliche Wohnungen ein und erleichtert das Alltagsleben durch einfache aber praktische Hilfen.

aus dem Vorwort:
Zitat
Die allermeisten älteren Menschen wünschen sich, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Die Bundesregierung greift diesen Wunsch auf. Das Programm „Das intelligente Heim“ erprobt, wie moderne Technik, eine durchdachte Wohnraumgestaltung und eine unterstützende Infrastruktur pflegebedürftigen Menschen viele zusätzliche Jahre im gewohnten Umfeld ermöglichen können. Engagierte Träger der Altenhilfe und innovative Unternehmen sind dabei wichtige Partner.

Quelle: http://www.bmfsfj.de/bmfsfj
Do 20.11.2008



siehe auch Pressemitteilung vom 28.08.2008
http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/Politikbereiche/aeltere-menschen,did=112602.html

Ursula von der Leyen besucht "Das intelligente Heim" in Pfaffenhausen

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen, besuchte am 27. August das Integrative Senioren- und Begegnungszentrum "St. Anna" in Pfaffenhausen.  Das Haus ist eines von elf Projekten des Modellprogramms "Das intelligente Heim - Ablaufoptimierung, kurze Wege, Entbürokratisierung", mit dem das Bundesministerium neue Techniken und moderne Infrastruktur in Heimen und Wohnstätten der Altenhilfe erprobt.

So hält beispielsweise das Projekt in Pfaffenhausen besondere Alltagshilfen für sehbehinderte Menschen bereit, etwa sensorische Türöffnungen, mit denen sich Bewohnerinnen und Bewohner per Fingerabdruck Zugang zu ihren Zimmern verschaffen können.

Wie das "intelligente Heim" in Pfaffenhausen zielen auch die anderen Projekte darauf ab, die Lebens- und Wohnqualität pflegebedürftiger Menschen nachhaltig zu verbessern und Angehörige und Betreuungspersonal zu entlasten. Dazu gehört auch die Erleichterung der Pflegedokumentation und die technisch-elektronische Vernetzung von Arbeitseinheiten in Heimen.

weitere lohnenswerte Quelle:
http://www.baumodelle-bmfsfj.de/Modellreihen_IntelligentesHeim.html

Schnappschuss aus der Broschüre; geht wie der Titel vermuten lassen könnte nicht nur um Pflegeheim:


* sarstedt.jpg (26.08 KB, 703x455 - angeschaut 1202 Mal.)
« Letzte Änderung: 23. November 2008, 10:18 von Multihilde » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.023 Sekunden mit 20 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2020 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it