Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
30. November 2022, 05:55
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: BIVA-Pflegeschutzbund warnt vor Wiederholung der Isolation vom letzten Jahr

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  Betrug + Korruption im Gesundheitsbereich
| |-+  Info-Sammlung zu Betrug + Korruption
| | |-+  Betrug + Korruption in Beratung + Vermittlung
| | | |-+  Warnung vor "Pflegeservice Smart"
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Warnung vor "Pflegeservice Smart"  (Gelesen 671 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.663


« Antworten #1 am: 27. August 2022, 01:10 »

Betrugsanrufe angeblich eingestellt

Nach Beschwerden über Telefonwerbung von "Pflegeservice Smart" der Firma "United Swiss Marketing" hat diese ihren Dienst offenbar eingestellt. Das berichtet die Verbraucherzentrale Bremen am 24.08.2022 auf ihren Internetseiten unter https://www.verbraucherzentrale-bremen.de/aktuelle-meldungen/...

Zitat von: VZ Bremen
Der "Pflegeservice Smart" hat seine Arbeit offenbar eingestellt. Auf E-Mails, die unsere Rechtsfachleute im Namen von Betroffenen dorthin geschickt haben, erhalten sie automatische Antworten der United Swiss Marketing AG. In denen heißt es, der Service sei eingestellt worden, offene Forderungen seien storniert und man habe keine weiteren Forderungen. Für Verbraucher:innen, die diese E-Mail erhalten, heißt das also, dass sie das einst geforderte Geld nicht bezahlen müssen. Wer angerufen wurde und ungewollt einen Vertrag geschlossen hat, sollte ihn trotzdem auch jetzt noch widerrufen. Infos dazu und einen Link zum Erstellen eines Musterbriefs finden Sie weiter unten im Text.

Viele Verbraucher:innen haben sich bei den Verbraucherzentralen beraten und vertreten lassen. Dieses Beratungsaufkommen hatte die Verbraucherzentrale NRW dazu veranlasst, die Firma abzumahnen. Eine Antwort steht noch aus.

Und die Inhalte der Webseiten von "United Swiss Marketing" sind aktuell (28.08.2022) vollständig gelöscht, es erscheint der Text "Die Seite befindet sich noch im Aufbau." ...

« Letzte Änderung: 27. August 2022, 01:12 von admin » Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.663


« am: 13. Juli 2022, 00:45 »

Zitat
Angeblicher Vertragsabschluss am Telefon

Pflegeschutzbund in Bremen warnt vor neuer Betrugsmasche

Anrufer verwickeln ältere Menschen am Telefon in ein Gespräch über ihre gesetzlichen Ansprüche gegenüber der Pflegeversicherung und schicken dann eine Rechnung über 129 Euro für Beratungsleistungen.


Von Timo Thalmann 06.07.2022, 07:00

Der Pflegeschutzbund in Bremen warnt vor einer neuen Betrugsmasche am Telefon. Dabei werden zumeist ältere Personen von einem "Pflegeservice Smart" angerufen und in ein Gespräch über ihre möglichen Ansprüche gegenüber der Pflegekasse verwickelt. Als Folge erhalten die Angerufenen kurz danach ein Schreiben des Schweizer Unternehmens United Swiss Marketing AG, das unter Bezug auf das Telefonat relativ allgemein diese gesetzlichen Ansprüche schildert und dafür 129 Euro Beratungsgebühren in Rechnung stellt. Ein Überweisungsträger liegt direkt bei.

Bislang waren entsprechende Anrufe und Rechnungen vor allem in Baden-Württemberg und Hessen aufgetaucht, nun hat sich laut Pflegeschutzbund eine erste Betroffene aus Bremen gemeldet. Die Verbraucherzentralen raten nach zahlreichen Beschwerden zum sofortigen, schriftlichen Widerspruch, weil sonst der angeblich per Telefon geschlossene Vertrag tatsächlich gültig ist. Auf der Website der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg finden Betroffene einen kostenlosen Musterbrief, um dem nicht gewünschten Vertrag zu widersprechen.

„Wer einen solchen Vertrag untergeschoben bekommen hat, sollte sich auf jeden Fall wehren und auf keinen Fall bezahlen“, sagt Gabriele Bernhardt, Juristin bei der Verbraucherzentrale. Nach ihren Angaben ist die United Swiss Marketing AG auch keine Unbekannte. Unter derselben Geschäftsadresse firmieren mit den gleichen Verantwortlichen auch die „Bonafair AG“ und die „Mönchshofer AG“. Beide Unternehmen rufen ebenfalls ungefragt bei älteren Menschen an, verwickeln sie in Gespräche und schickten dann Nahrungsergänzungsmittel samt saftiger Rechnungen. Woher die Anrufer die Nummern der Verbraucher haben, sei nicht bekannt. Bernhardt hält es für denkbar, dass Telefonbücher systematisch nach älter klingenden Vornamen durchforstet werden.

Der Pflegeschutzbund weist darauf hin, dass Beratungen über die gesetzlichen Ansprüche an die Pflegekasse in Bremen grundsätzlich kostenlos bei den sogenannten Pflegestützpunkten möglich sind. Die Pflegestützpunkte dienten keinem kommerziellen Zweck und werden getragen von den Kranken- und Pflegekassen sowie vom Land Bremen und von den Städten Bremen und Bremerhaven. Es gibt sie in Huchting, Huckelriede, der Vahr sowie in Vegesack und Bremerhaven.
Quelle: Weser-Kurier, 06.07.2022
Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.022 Sekunden mit 21 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2020 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it