Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Februar 2020, 06:05
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: 100% kostenfreie PDF Creator und PDF Converter [HIER klicken >>]

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  Infos + Meinungsaustausch (Forum)
| |-+  Information & Recht
| | |-+  Qualität, Forschung & Tipps
| | | |-+  Empfehlungen & Konzepte
| | | | |-+  Pflegedokumentation stationär
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Pflegedokumentation stationär  (Gelesen 3034 mal)
Multihilde
Gast
« am: 12. Juni 2007, 13:47 »

Pflegedokumentation stationär - Das Handbuch für die Pflegeleitung


Mo 11.06.2007


Die Pflegedokumentation ist ein unverzichtbares Instrument zur Qualitätssicherung in der stationären Altenhilfe. Das von der Praxis für die Praxis entwickelte Handbuch für die Pflegeleitung "Pflegedokumentation stationär" gibt konkrete Orientierungshilfen und Empfehlungen für typische Pflegesituationen im Heimalltag wie zum Beispiel Mangelernährung, Flüssigkeitsdefizit, Sturz oder Demenz.


BMFSFJ Internetredaktion
Pressemitteilung Nr. 200/2007
Veröffentlicht am 12.06.2007
Thema: Ältere Menschen:

Ursula von der Leyen stellt Handbuch "Pflegedokumentation stationär" vor

Bundesfamilienministerin: "Das Buch ist aus der Praxis für die Praxis."

Mit dem Handbuch "Pflegedokumentation stationär" legt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Pflegeverantwortlichen in der stationären Altenhilfe eine praxisnahe Anleitung zur Pflegedokumentation vor. Die Empfehlungen basieren auf umfangreichem Erfahrungswissen und geben spezifische Anleitungen für typische und alltägliche Pflegesituationen, zum Beispiel in den Bereichen Mangelernährung und Flüssigkeitsdefizit, Sturz oder Demenz.

"Das Handbuch bietet eine sehr gute klare Orientierungshilfe, was, in welcher Form und für wen zu dokumentieren ist", sagt Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. "Es soll den Arbeitsalltag möglichst vieler Pflegeleitungen entscheidend erleichtern. Ich wünsche mir, dass angesichts der starken Arbeitsbelastung des Personals auf diese Weise mehr Freiräume entstehen. Diese gewonnene Zeit können die Pflegekräfte dann viel besser in persönliche Zuwendung und soziale Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner stationärer Altenhilfeeinrichtungen investieren."

Die Pflegedokumentation ist ein unverzichtbares Instrument zur Qualitätssicherung in den Heimen, aber auch zur Information sowie Kommunikation zwischen Bewohnerinnen, Bewohnern und Pflegekräften. Dokumentationen spielen darüber hinaus im Rahmen des Prüfauftrages der Aufsichtsbehörden eine große Rolle und sind zum Nachweis der Pflegequalität auch juristisch relevant. Um den besonderen Praxiswert des Handbuchs "Pflegedokumentation stationär" zu verdeutlichen, wird das Bundesfamilienministerium im Zeitraum von August 2007 bis Juli 2008 eine Fortbildungsreihe an insgesamt 15 Standorten in Deutschland fördern, darunter in Köln, Stuttgart, Dresden, Hamburg, München und Berlin. Die als Impuls-Veranstaltungen konzipierten Tagesseminare richten sich an Pflegeleitungen, Lehrende in Aus-, Fort-, Weiterbildung sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. In diesem Fortbildungsprojekt werden zentrale Aussagen des Handbuchs vorgestellt und diskutiert. Im Zentrum sollen insbesondere auch Fragen zum Leitungsselbstverständnis und Führungsverhalten stehen.


Die PDF (1,8 MB) "Handbuch Pflegedokumentation" kann über den Link oben runtergeladen werden. Sind 183 Seiten, leider ohne Lesezeichen.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2007, 19:19 von admin » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.109 Sekunden mit 19 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2019 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it