Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Mai 2018, 05:07
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: 100% kostenfreie PDF Creator und PDF Converter [HIER klicken >>]

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  ALLGEMEINES
| |-+  Wichtige Informationen
| | |-+  Über dieses Internetportal
| | | |-+  Wir über uns
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Wir über uns  (Gelesen 5304 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.326


« am: 07. Dezember 2005, 02:15 »

Hier stellen wir uns vor:
(Wann machen SIE mit ?)

Angehörige und Ehrenamtliche in der Heim-Mitwirkung

Unabhängige Selbsthilfe-Initiative zur Förderung und Stärkung der Rechte pflegebetroffener Menschen


Zitat von: KURZ-INFO
Heim-Mitwirkung.de - Unabhängige Selbsthilfe-Initiative für Pflegebetroffene
Wir engagieren uns ehrenamtlich und setzen uns für die Stärkung der Interessenvertretung und Unterstützung von Pflegebetroffenen, Heimbewohnern und ihre Angehörigen ein. Bei monatlichen Treffen werden Informationen und persönliche Erfahrungen an aktuell pflegebetroffene Menschen weitergegeben. Auf den Internetseiten unter www.heim-mitwirkung.de werden interessante und wichtige  Informationen gesammelt, um so zur Informationsverbesserung und Kommunikationsförderung beizutragen.

Zusammenfassung
Wir sind Angehörige und Ehrenamtliche, die sich für die Interessenvertretung von pflegebetroffenen Menschen einsetzen - einige von uns als externe, gewählte Bewohnerbeiratsmitglieder oder als amtlich bestellte Bewohnerfürsprecher in unterstützenden Wohnformen (z.B. Heimen).

Die Themenpalette ist umfangreich und wird im wesentlichen durch das Bremische Wohn- und Betreuungsgesetz (BremWoBeG) und die entsprechende Mitwirkungsverordnung bestimmt. Die Gesetze und Verordnungen sehen vor, dass in unterstützenden Wohnformen Beiräte als Interessenvertreter der Bewohner zu wählen sind. In den Fällen, in denen dies nicht möglich ist (z.B. in Behinderten-Wohnheimen und bei dementen Bewohnern oder weil aus anderen Gründen kein Beirat existiert) werden sogenannte Bewohner-Fürsprecher durch die Aufsichtsbehörde amtlich bestellt. Durch diese gesetzlichen Regelungen wurden die Rechte der Heimbewohner deutlich gestärkt.

Grundsätzliches
Die in der Vergangenheit festzustellenden Mängel in einigen Heimen veranlaßten den Gesetzgeber im Jahre 2002 zur entsprechenden Überarbeitung des Heimgesetzes. Das Gesetz und damit verbundene Verordnungen sehen vor, daß in Heimen sogenannte Heimbeiräte (heißen heute Bewohnerbeiräte) als Interessenvertreter der Heimbewohner zu wählen sind. Ist dies nicht möglich oder keiner vorhanden, werden sogenannte Heimfürsprecher (Bewohnerfürsprecher) durch die Heimaufsicht amtlich bestellt. Durch die neuen gesetzlichen Regelungen wurden die Rechte der Heimbewohner deutlich gestärkt.

Hier in Bremen
Im Dezember 2002 wurde die Anregung der Seniorenvertretung aufgegriffen und durch die Heimaufsicht erfolgreich nach Ehrenamtlichen für die Interessenvertretung von Heimbewohnern gesucht. Durch einen Rundfunkbericht und einen Artikel in den Bremer Tagenzeitungen neugierig geworden, meldeten sich ca. 15 Personen. Bereits im April 2003 konnte eine erste Zuordnung der Interessierten Heimen stattfinden, in denen es vorher keine Interessenvertretung gab. Zunächst wurden Schulungen durchgeführt, die Interessierten auf die Aufgaben als externe Heimbeiratsmitglieder und Heimfürsprecher vorbereiteten.

Das Bremische Wohn- und Betreuungsgesetz (BremWoBeG) ist am 21.10.2010 in Kraft getreten und hat das bis dahin geltende bundeseinheitliche Heimgesetz (HeimG) abgelöst. Es war bis 31.12.2015 befristet, gilt nun aber durch erneute Befristung bis 31.12.2017 und ist derzeit in Überarbeitung.

Am 1. Oktober 2009 trat das neugeschaffene Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz (WBVG) in Kraft.

Seit 2006 existiert zudem die unabhängige Selbsthilfe-Initiative, die Reinhard Leopold ins Leben gerufen hat. Unabhängige Unterstützung - von Betroffenen für Betroffene - ist wichtig für Angehörige und pflegebedürftige Menschen, die z.B. in Altenpflegeeinrichtungen oder anderen Wohnformen leben. Wir treffen uns regelmäßig zum Informations- und Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung.

Unsere Themenpalette ist umfangreich und wird im wesentlichen durch das neue Bremische Wohn- und Betreuungsgesetz und die Mitwirkungsverordnung bestimmt.

Wer wir sind
  • Interessierte
  • Angehörige
  • Betreuer
  • Bevollmächtigte
  • sozial Engagierte
  • Ehrenamtliche
  • Berufstätige
  • Arbeitnehmer
  • Selbständige
  • Nichtberufstätige
  • Vorruheständler
  • Rentner

Was wir tun
  • Interessen der Heimbewohner vertreten
  • beraten
  • helfen
  • informieren
  • thematisieren
  • diskutieren
  • einmischen

Warum wir es tun
  • weil ältere und/oder behinderte Menschen ihre Rechte nur bedingt selbst wahrnehmen können
  • weil sie auf Hilfe angewiesen sind
  • weil sie eine starke Interessenvertretung brauchen

Wie wir es tun
  • unabhängig
  • parteipolitisch neutral
  • konfessionell nicht gebunden
  • als externe gewählte Heimbeiratsmitglieder
  • als externe Heimbeiratsunterstützer
  • als amtlich bestellte Heimfürsprecher
  • in Zusammenarbeit mit der Heimaufsicht
  • bei Bedarf mit Hilfe von zusätzlichen Fachleuten
  • mit gegenseitiger Achtung und Unterstützung

Welche Ziele wir haben
  • Wahrnehmung und Vertretung der Rechte von Heimbewohnern
  • Stärkung der Rechte der Heimbewohnern
  • Einforderung der Rechte der Heimbewohnern
  • Durchsetzung der Rechte der Heimbewohnern
  • Verbesserung der Zusammenarbeit der Interessenvertreter

SELBSTHILFE-INITIATIVE:
Am 13.03.2006 haben wir unsere Selbsthilfe-Initiative gegründet [mehr >>]

Diese Selbsthilfe-Initiative dient der gegenseitigen Unterstützung. Hier tauschen wir Erfahrungen aus, geben Tipps und organisieren die überregionale Vernetzung mit anderen "Mit-Wirkern" und Unterstützern im Heimbereich.

Unabhängigkeit / Finanzierung / Spenden
Die bestehende Selbsthilfe-Initiative hat keine feste Organisationsform z.B. als Verein o.ä. und hat dementsprechend keine finanziellen Einnahmen. Es gibt bis dato auch keinerlei finanzielle Projekt-Fördermittel. Alle Kosten werden im wesentlichen privat bestritten, infolgedessen können auch keine Spenden-Quittungen oder andere Bescheinigungen augestellt werden. Das ist einerseits bedauerlich und beschränkt die Möglichkeiten, gewährleistet aber unsere absolute Unabhängigkeit.
Ausnahme: Im Jahre 2014 haben wir erstmals an der Ausschreibung "DaNichFür" für sozial engagierte Menschen bzw. Stadtteil-Projekte teilgenommen und € 300,00 als Anerkennung von Fa. NEHLSEN in Bremen erhalten. Der Betrag wird zur Deckung laufender Kosten, Internet und Info-Material wie Info-Flyer über uns etc. verwendet.

Die hier gemachten Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Angaben ohne Gewähr. Grinsend

Wann machen SIE mit ... ?
Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte unter
info[at]heim-mitwirkung.de oder Telefon 0421 / 33659120.

[Selbstdarstellung der Selbsthilfe-Initiative >>]

[Link >>]

=> Bitte beachten Sie auch unseren Flyer den Sie [hier] als PDF-Datei herunterladen können.

Einen Überblick über mein Engagement und unsere Aktivitäten in chronologischer Reihenfolge finden Sie [hier >>]


160924rl

* Selbstdarstellung der Gruppe_140317.pdf (41.92 KB - runtergeladen 247 Mal.)
* Faltblatt2 Heimmitwirkung_160924_web.pdf (3031.29 KB - runtergeladen 89 Mal.)
« Letzte Änderung: 25. Januar 2018, 14:31 von admin » Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 20 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2018 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it