Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
13. Juni 2024, 13:10
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News: BIVA-Pflegeschutzbund warnt vor Wiederholung der Isolation vom letzten Jahr

+  Heimmitwirkung.de - Alles über Heimmitwirkung, Heim, Heimbewohner, Heimbeiräte, Heimfürsprecher, Pflege
|-+  Infos + Meinungsaustausch (Forum)
| |-+  Wohnen im Alter
| | |-+  Alternative Wohnformen (Moderator: admin)
| | | |-+  Erstes Pflegeheim für Lesben und Schwule
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Erstes Pflegeheim für Lesben und Schwule  (Gelesen 9208 mal)
admin
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 3.686


« Antworten #1 am: 07. Januar 2008, 13:26 »

Zitat von: Village e.V.
Eröffnung der Village-Pflegeetage im Januar 2008

Es ist geschafft. Village e.V. eröffnet im Januar 2008 gemeinsam mit dem Pflegezentrum Haus Asta Nielsen die erste Pflegeeinrichtung für Lesben und Schwule, die Village-Pflegeetage. Die Kooperationsunterzeichnung war am 16.11.2007 und am 18.01.2008 wird die Village-Pflegeetage mit einer feierlichen Veranstaltung offiziell eröffnet.

Am Freitag, den 16.11.2007 war der große Tag für die Village-Pflegeetage im Pflegezentrum Haus Asta Nielsen und damit die erste Pflegeeinrichtung für Lesben und Schwule in Europa. An diesem Tag fand die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem gemeinnützigen Verein Village e.V. und dem Pflegezentrum Haus Asta Nielsen der Pankower Heimverwaltung statt.

Wir sind ganz schön stolz auf uns, denn seit über drei Jahren versucht der Verein, neben einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt, eine solche Pflege-Einrichtung für Lesben und Schwule in Berlin zu realisieren. Und diesmal wird alles ganz schnell gehen, denn das Haus dafür gibt es bereits. Schon zum neuen Jahr können zukünftige Bewohnerinnen und Bewohner in die Village-Pflegeetage in Pankow einziehen, übrigens in unmittelbarer Nähe zum lesbischschwulen Kiez im Prenzlauer Berg.

Für 28 pflegebedürftige BewohnerInnen stehen in einem neu erbauten Pflegezentrum großzügige Einzelzimmer und einige Doppelzimmer zur Verfügung. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und sind mit einem Pflegebett ausgestattet. Alle weiteren Möbel können mitgebracht und so das „persönliche Zuhause“ in die Village-Pflegeetage verlegt werden.
Mit großzügigen Gemeinschaftsbereichen auf der Etage und verteilt im gesamten Haus kommt das architektonische Konzept der Village-Pflegeetage dem eigentlichen Village-Konzept mit gemeinsamem Erleben und Leben schon sehr nahe. In einem gemeinschaftlichen Esszimmer mit einer gut ausgestatteten Küche können auch die individuellen Lieblingsgerichte der BewohnerInnen zubereitet werden.
In den vergangenen Jahren unserer Arbeit für die Belange älterer und pflegebedürftiger Lesben und Schwuler erhielten wir immer wieder ganz konkrete Anfragen von Pflegebedürftigen bzw. ihren Angehörigen. Es war ziemlich schnell klar, dass das von uns seit 2001 konzipierte und initiierte Village-Haus (gemeinschaftliches Wohnprojekt) diese Anforderungen selbst bei einer zeitnahen Umsetzung im notwendigen Umfang nicht erfüllen kann. Das z.Zt. projektierte Village-Haus mit einem Standort nördlich des Nollendorfplatzes benötigt aber nach wie vor eine „öffentliche“ oder „Community gestützte“ Finanzierungsspritze zur Realisierung und das Konzept richtet sich auch vielmehr an Lesben und Schwule, die ihr Alter noch aktiv mitgestalten möchten.

Für die heute 80jährigen Lesben und Schwulen kommt dieser neue Ansatz von einem gemeinschaftlichen, sich gegenseitig stützenden Leben im Alter wohl zu spät. Sie haben keine Zeit mehr, etwas mit aufzubauen, sondern sind zum gegebenen Zeitpunkt auf der Suche nach einer Pflegeeinrichtung, in der sie ganz einfach so sein können wie sie sind und es immer waren. Mit der Village-Pflegeetage wird es zukünftig wohl zum ersten Mal einen solchen Ort geben.

Seit über drei Jahren hat Village e.V. diesen Bedarf erkannt und ist seitdem im Gespräch und in Verhandlungen mit unterschiedlichsten Pflegeheimbetreibern, um ein solches Projekt umzusetzen. Mit der Pankower Heimverwaltung, einer Tochter der Bremer Heimverwaltung ist es uns nun gelungen einen Betreiber und Träger zu finden, der keine Angst vor dem Neuen hat. Die Bremer Heimverwaltung beweist seit Jahren mit Ihren Häusern in Bremen, dass Sie in der innovativen Weiterentwicklung von bewährten Pflegekonzepten deutschlandweit führend ist.

Im Bremer Haus Dobben wurde z.B. zum ersten Mal ein spezielles Pflegeangebot für nichtsesshafte Menschen entwickelt und aufgebaut und das Haus O´land, ebenfalls in Bremen, wendet sich speziell an Demenz erkrankte Menschen und ist weltweit die erste Altenpflegeeinrichtung, die mit dem Qualitätszeichen Validation® nach Naomi Feil ausgezeichnet wurde. Hierbei handelt es sich um eine ganz besondere Herangehensweise, mit den Gefühlen und Verwirrungen an Demenz Erkrankter umzugehen. Deshalb ist es vielleicht konsequent, dass die Bremer Heimverwaltung auch die erste Pflegeeinrichtung für Lesben und Schwule umsetzen wird.


Bereits 1995, auf dem ersten gay-and-grey-Kongress in Köln, ist der Bedarf, für Lesben und Schwule mit Pflegebedürftigkeit eigene Einrichtungen zu schaffen zum ersten Mal formuliert worden. Es ist wirklich mehr als erstaunlich, dass es solange gedauert hat, bis jetzt tatsächlich ein erstes Angebot umgesetzt werden kann. Deshalb freuen wir uns umso mehr, denn die Eröffnung der Village-Pflegeetage ist nicht nur für unsere Arbeit ein historischer Moment, den es entsprechend zu feiern und zu würdigen gilt, sondern für die gesamte lesbischschwule Community.

Quelle: http://www.village-ev.de/
« Letzte Änderung: 07. Januar 2008, 14:00 von admin » Gespeichert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir sind nicht nur für das verantwortlich,
 was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun" (Jean Molière)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Multihilde
Multiplikator
Hero Member
***
Beiträge: 515


Hinsehen und reagieren ist wichtig....


« am: 07. Januar 2008, 10:56 »

Betreuung im Alter - Erstes Pflegeheim für Lesben und Schwule

Zitat
Im Berliner Bezirk Pankow wird Mitte Januar eine neue Pflegeeinrichtung für Lesben und Schwule eröffnet. Es ist das erste Heim seiner Art europaweit. In der Einrichtung wollen sich Ärzte und Pfleger gezielt um die Bedürfnisse der Senioren kümmern.

Quelle: http://www.welt.de/berlin/article1514805/Erstes_Pflegeheim_fr_Lesben_und_Schwule.html
3. Januar 2008, 17:46 Uhr


Der vollständige Bericht ist unter dem Link oben nachzulesen. Nicht nur unter dem Gesichtspunkt keine Kinder, die die Pflege übernehmen könnten, lesenswert....
« Letzte Änderung: 07. Januar 2008, 11:00 von Multihilde » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.023 Sekunden mit 22 Zugriffen.
Mit Nutzung dieser Internetseiten erkennt der Besucher unsere Nutzungsbedingungen (hier einsehbar) uneingeschränkt an.
Copyright © 2005-2020 Reinhard Leopold · Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1868-243X

Print Friendly and PDF

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it